Die besten Proteinlieferanten!

0
73
Proteinlieferanten
Für den Muskelaufbau sind eiweissreiche Lebensmittel das A und O. Um nicht zwingend auf Nahrungsergänzungsmittel zurückzugreifen, kommen jetzt unsere Top-Tipps zu den besten und abwechslungsreichsten Proteinlieferanten:
1. Hühnerei
Das Ei ist selbstverständlich das proteinhaltigste Lebensmittel überhaupt. Wer seinen Cholesterinspiegel nicht hochtreiben will, der sollte allerdings seinen täglichen Eiweißbedarf nicht nur mit Eiern gedeckt halten. Das Ei enthält auch Fett, welches sich im Eigelb bzw. Dotter befindet. Doch keine Panik, denn dieser geringe Anteil an Fett fällt unter die Kategorie “natürliche & gesunde Fette“. Vergesst bitte nicht das der menschliche Körper auch auf gewisse Fettzufuhren angewiesen ist.
2. Fleisch
Geflügelfleisch wie z.B. Pute oder Hähnchen ist das reichhaltigste an Proteinen. Sehr beliebt ist aber auch Rindfleisch, es enthält zwar minimal weniger Proteingehalt als das Geflügelfleisch, dazu hat es im Vergleich aber auch weniger Fett. Das Schweinefleisch ist aufgrund seines hohen Cholesteringehalts im Fett sowie Rückständen von Wachstumshormonen bei den Figurbewussten und Sportlern eher weniger beliebt. Alternativ kann man aber mit gutem Gewissen auf das magere Schweinefleisch in Bio-Qualität zugreifen. Es stellt nicht die hohen Risiken wie das oben beschriebene Schweinefleisch dar, ist fettarm und proteinreich – vergleichbar mit dem Geflügel- und Rindfleisch.
3. Fisch
Der riesige Eiweissträger, mit dem geringen und vor allem gesunden Fettanteil, machen den Fisch so beliebt. Die gängigsten und bekanntesten Fischsorten sind Thunfisch und Lachs. Ganz besonders zu empfehlen ist der Kabeljau, dieser Fisch ist zwar nicht der proteinhaltigste aber absolut der fettärmste (weniger als ein Gramm). Fisch beinhaltet besonders viele ungesättigte Fettsäuren (Omega-Drei-Fette), die u.a. die Durchblutung fördern und Herzinfarkte vorbeugen.
4. Milchprodukte
Unzählige Milchprodukte, insbesondere die verschiedensten Käsesorten haben hohe Mengen an Eiweiß, gesunde Fette, Vitamine, Mineralstoffe und keine Kohlenhydrate. Das Top-Produkt unter den Sportlern ist Magerquart. Es ist fast fettfrei und im Einkauf sehr günstig. Man kann ihn pur genießen oder für mehr Geschmack mit Früchten oder Gemüse verfeinern. Milch sollte nur in Maßen genossen werden, wir gewinnen daraus zwar Kalzium und Kalium, dennoch hat eine handelsübliche Milchpackung 1,5 % Fettanteil und zusätzlich auch noch um die vier Gramm Zucker.
5. Spirulina
Ebenso kann man mit pflanzlichen Eiweiß seinen Tagesbedarf an Protein decken und seine Muskeln optimal aufbauen. Die Meeresalge Spirulina ist extrem proteinreich und liefert zusätzliche diverse Vitamine und Mineralien, sie enthält einen niedrigen Anteil an Kohlenhydraten aber so gut wie keinen Fett. Zu empfehlen ist es, das Produkt in Trockenmasse zu kaufen und dieses z.B. zu den Smoothies hinzuzugeben.
6. Sojabohnen
Unter den pflanzlichen Proteinlieferanten ist Sojabohne die Eiweissbombe. Uns allen ist das Produkt “Tofu“ bekannt aber nur wenige wissen, dass dieses aus Sojabohnen hergestellt wird. Für einen Vegeratier ist das Tofu sozusagen der Ersatz zum Fleisch. Auch immer mehr Sportler entdecken das Tofu für sich, denn es liefert fast genau sowie Eiweiß wie Fleisch, ist deutlich fettarmer und besitzt keinen Cholesterin.
7. Hülsenfrüchte
Apropos Bohnen. Alle Hülsenfrüchte sind wunderbare Proteinlieferanten. Linsen, Bohnen und Erbsen bestehen je zu ¼ aus Protein und zur ½ aus komplexen Kohlenhydraten. Das Power-Food sollte in Massen genossen und im Idealfall vor dem Training verzehrt werden.
8. Gemüse
Brokkoli, Spinat, Grünkohl und Rosenkohl – alles Sachen die nicht nur aufgrund Ihrer vielen Vitamine gesund sind. Sie sind als vollwertige Eiweissträger nicht zu unterschätzen und stark zu empfehlen. Damit es einem auch nich zu eintönig wird, können diese Produkte auf verschiedenste Weise z.B. im Ofen, in der Pfanne, zu Brei püriert oder auch als Smoothie zubereitet werden.
9. Nüsse
Bekannt ist es, dass Nüsse viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren liefern. Auf der Suche nach proteinreicher Nahrung werden diese aber oftmals nicht in Betracht gezogen – zu unrecht. Mandeln und Erdnüsse sind wunderbare Proteinlieferanten (natürlich nicht geröstet und ungesalzen). Großer Vorteil: Nüsse eignen sich perfekt als Snack zwischendurch oder als Knabberzeug beim Filmabend. Aber auch hier möchten wir auf einen Verzehr in Massen hinweisen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

drei × drei =